«

»

Israel, Jerusalem, Braut/Bräutigam

  • Kommet, ihr Völker
    ( 03:55 )

    16.03.1999

    LobpreisIsraelJesaja 45:21.22Sacharja 8:21E-Durmittleres Tempo4/4

    R: Kommet ihr Völker und beugt die Knie vor dem lebendigen Gott,
    der sich durch all Seine Macht erweist als Jahweh Zebaoth.

    1 Die ganze Schöpfung ist wunderbar gemacht,
    so voller Liebe und Plan.
    Was auch der Mensch mit seinem Geist ausgedacht,
    reicht an Dein Werk nie heran.
    Was auch der Mensch mit seinem Geist ausgedacht,
    reicht an Dein Werk nie heran.

    2 Du zeigst an Israel Deine große Macht.
    Und Dein Berg Zion steht fest.
    Geht auch Dein Volk durch manche Zeit dunkler Nacht,
    Du bewahrst Dir einen Rest.
    Geht auch Dein Volk durch manche Zeit dunkler Nacht,
    Du bewahrst Dir einen Rest.

    3 Ist die Zeit reif, dann erfüllst Du deinen Plan,
    so wie vorzeiten auch heut.
    Dein Tag eilt schon mit großen Schritten heran,
    und es bleibt nicht mehr viel Zeit.
    Dein Tag eilt schon mit großen Schritten heran,
    und es bleibt nicht mehr viel Zeit.

    4 Du läßt verkünden: Kommt, wendet euch zu mir!
    Aller Welt Enden, herzu!
    Denn Du allein bist Gott! Keiner außer Dir!
    Du nur errettest, nur Du!
    Denn Du allein bist Gott! Keiner außer Dir!
    Du nur errettest, nur Du!

    Text Noten Griffe mp3

  • Zurück nach Zion
    ( 3:20 )

    16.03.2002

    MoedimSchabbatPessachIsrael1Korinther 11:23-26G-Durmittleres Tempo4/4

    R: Ich verkünde Deinen Tod bis Du wiederkommst, bis Du wiederkommst.
    Ich vertraue Deinem Wort, dass Du wiederkommst,
    dass Du sicher wiederkommst, zurück nach Zion.

    1 Dein Leib wie Brot für mich gegeben,
    gebrochen für die Schuld der Welt.
    Lamm Gottes, Du gabst hin Dein Leben. Dich erheben will ich, Herr.
    Dein Blut wie Wein für mich gegeben,
    vergossen für die Schuld der Welt.
    In Dir hat Gott mir voll vergeben. Nur Dich anbeten will ich, mein Herr.

    2 Dein großes Tun darf ich verkünden,
    vor Augen führ'n in Brot und Wein.
    Du Sieger über Tod und Sünde, Dich, Überwinder, preis' ich allein.

    Text Noten Griffe mp3

  • Komm, meine Braut
    ( 03:40 )

    01.01.2006

    TeruahMoedimIsraelD-Mollmittleres Tempo4/4

    1 Der Bräutigam steht auf dem Weg.
    Schaut aus nach ihr. Wo bleibt sie denn?
    Seine Sehnsucht sucht allein nach ihr.
    „Komm, meine Braut, heraus zu mir.“

    R: Sieh, Er ist hier. Er ruft nach dir, des Königs Sohn.
    Wie lange schon, und du zögerst noch.
    Er ist dein Lohn, darum höre Ihn doch.

    2 Du bist erkauft mit Seinem Blut.
    Welch Liebe ist's, die solches tut?
    Er macht dich ganz rein und heiligt dich.
    Ja, du bist Sein. Bereite dich.

    Text Noten Griffe mp3

  • Baue die Mauern
    ( 03:23 )

    28.07.2007

    GebetIsraelPsalm 51:19-20D-Durschnell3/4MyBestOf

    R: Baue, baue, baue die Mauern, baue die Mauern Jerusalems.
    Baue, baue, baue die Mauern, baue die Mauern Jerusalems.

    1 Tue wohl, tue wohl, tue wohl an Zion.
    Tue wohl, Gott, nach Deiner Gnade. Tue wohl an Zion.

    2 Gib Du acht, gib Du acht, gib Du acht auf Zion.
    Gib Du acht auf zerbrochne Herzen. Gib Du acht auf Zion.

    3 Segne Du, segne Du, segne Du Dein Zion.
    Segne um Deines Namens willen. Segne Du Dein Zion.

    4 Zeige Dich, zeige Dich, zeige Dich an Zion.
    Zeig Dich in Deiner Macht und Stärke. Zeige Dich an Zion.

    R: Baue, baue, baue die Mauern, baue die Mauern Jerusalems.
    Baue, baue, baue die Mauern,
    baue die Mauern Jerusalems, baue die Mauern Jerusalems.
    Baue, baue, baue die Mauern, baue die Mauern Jerusalems.
    Baue die Mauern Jerusalems.

    Text Noten Griffe mp3

  • Kommt, kommt zurück zu Ihm
    ( 04:36 )

    09.03.2008

    TeruahMoedimHeilungLehreIsraelHosea 6:1-3A-Mollmittleres Tempo4/4

    R1: Kommt, kommt, wir wollen wieder umkehren zu dem Ewigen.
    Kommt, kommt zurück zu Ihm. Gebt Ihm die Ehre.
    Lasst uns auf Ihn hör'n.
    Kommt, kommt zurück zu Ihm. Kommt, lasst uns zu Ihm geh'n.

    1 Denn der uns zerriss, wird uns auch Heilung geben.
    Und der uns schlug, lässt Seine Güte seh'n.
    Und nach zwei Tagen wird Er uns wieder neu beleben.
    Am dritten Tag lässt Er uns neu erstehn, damit wir vor Ihm leben.

    2 So lasst uns erkennen, uns ganz eifrig trachten
    nach der Erkenntnis des', der ewig bleibt.
    Lasst uns auf Seinen Gesalbten und sein Leben achten,
    der uns das Wesen seines Vaters zeigt, damit wir neu erwachen.

    3 So sicher der Morgen kommt, wird Gott erscheinen.
    Das ist gewiss, weil Er an Sein Wort denkt.
    Und wenn Er kommt wie der Regen, kommt Er für die Seinen,
    wie Frühjahrsregen, der die Erde tränkt. Doch nicht wie wir es meinen.

    R2: Kommt, kommt, wir wollen wieder umkehren zu dem Ewigen.
    Kommt, kommt zurück zu Ihm.
    Gebt Ihm die Ehre, unserm Vater im Himmel die Ehre.

    Text Noten Griffe mp3

  • Jahweh, ruf heraus
    ( 04:32 )

    04.08.2008

    TeruahMoedimGebetIsraelSacharja 8:2ffE-Molllangsam4/4

    1 Der Zion nie vergisst, und stets an ihn denkt,
    und der mit Grimm und Eifer auch sein Schicksal lenkt,
    kehrt gewiss zu ihm zurück, wird seine Mitte sein.
    Stadt der Wahrheit, „Heil'ger Berg“ setzt Er zum Namen ein.
    Du sprichst: Zu wunderbar! Wie soll das geschehn?
    Wirst Du nur dem vertrauen, was die Augen sehn?
    Baut doch Gott Jerusalem und wendet sein Geschick.
    Denn das Wort des Ewigen kehrt niemals leer zurück.

    R: Jahweh, ruf heraus von dort, wo die Sonne aufgeht.
    Und Dein Wort gehe aus, wo sie am Abend steht.
    Und Du bringst herbei, die auf Deinen Ruf hör'n,
    dass sie Dein Volk sei'n. Und Du willst ihr Gott sein und sie führ'n.

    2 Der ihre Hände stärkt und auch ihr Vertrau'n,
    beschenkt sie reich mit Segen, wenn sie Sein Haus baun.
    Gottes Stadt wird neu erfüllt, dass es laut widerhallt
    von dem Lärm der Menschenschar und ihrem Jubelschall.
    Er gibt des Himmels Tau und der Trauben Wein.
    Und den Ertrag des Landes hol'n sie jubelnd ein.
    Sie soll'n selbst ein Segen sein und allen Völkern Licht.
    Und die Nationen werden sehn, dass Gott die Wahrheit spricht.

    R: Jahweh, ruf heraus von dort, wo die Sonne aufgeht. ... führn
    in Wahrheit und in Gerechtigkeit bis in Ewigkeit.
    Und Du wirst ihr Gott sein und sie führ'n
    in Wahrheit und in Gerechtigkeit bis in alle Ewigkeit.

    Text Noten Griffe mp3

  • Gott ist mit uns
    ( 04:48 )

    21.12.2008

    LobpreisWesen GottesIsraelPsalmenPsalm 46E-MollG-Durmittleres Tempo4/4

    1 Elohim, Du bist für mich Zuflucht und Stärke und Macht,
    ein Helfer in der Not, der sich leicht finden lässt Tag und Nacht.

    2 Adonai Zebaoth, Du bist mit uns, starker Gott,
    eine sichere Burg in jeder Not, ein Retter ist Jakobs Gott.
    Darum fürchte ich mich nicht, wird auch die Erde umgekehrt,
    sinken auch Berge tief ins Meer. Denn es ist Verlass auf Dich,
    wüten und kochen auch die Wasser, erzittern Berge vor dem wilden Meer.

    R: Immanuel. Gott ist mit uns. Gott ist mit uns.
    Immanuel. Gott ist mit uns. Gott ist mit uns.

    3 Es erfreut ein Strom die Stadt, in der Gott Seine Wohnung hat.
    Er ist in ihr und sie wankt nicht. Gott hilft ihr, dass der Tag anbricht.
    Weil des Höchsten Ruf erklingt,
    wanken die Völker, wenn Er spricht. Die Königreiche bleiben nicht.
    Er, der jeden Feind bezwingt, verbrennt die Wagen mit dem Feuer,
    zerbricht den Bogen und zerschlägt den Speer.

    Z: Seid still und erkennt, der Ich-Bin ist Elohim.
    Der sich Höchster nennt, Er allein wird erhaben sein
    unter den Völkern, auf der Erde,
    damit Sein Name gepriesen werde.

    Text Noten Griffe mp3

  • Rette uns
    ( 5:11 )

    18.06.2009

    MoedimTeruahLobpreisIsraelPsalmenPsalm 106:47.48G-Durschnell4/4

    Rette uns, Jahweh, unser Elohim!
    Sammle uns aus den Völkern der Gojim.

    Dass wir Deinem heiligen Namen danken
    und uns glücklich preisen, zu Deinem Ruhm!

    Gepriesen sei Jahweh, der Gott Israels von Ewigkeit zu Ewigkeit!
    Und alles Volk soll sagen: So sei es gewiss!
    (Hallelu. Hallelu.) Hallelujah!

    Text Noten Griffe mp3

  • Nie mehr
    ( 4:06 )

    23.09.2010

    LobpreisHeilungIsraelHesekiel 34:11ffC-Durlangsam4/4

    1 Das Verlor'ne wirst Du finden und zurückhol'n, was zerstreut ist.
    Das Verletzte verbinden, weil's Deine Herde ist.
    Das, was krank ist, wirst Du heilen, und neu stärken, was geschwächt ist.
    Deine Schafe wirst Du weiden, weil Du der Treue bist.

    R: Und sie soll'n nie mehr für die Andern Beute sein.
    Und kein wildes Tier wird sie fressen. Nein, das wird nie mehr sein.
    Und sie soll'n nie mehr Opfer schlechter Hirten sein.
    Dafür sorgst Du, Ewiger, denn Du bist ihr Erlöser.

    2 Das, was Durst hat, wirst Du tränken und das Hungrige wird satt sein.
    Du selbst wirst sie reich beschenken. Sie soll'n gesegnet sein.
    Und sie werden sicher wohnen. Niemand schreckt sie, weil Du da bist.
    Und sie weiden nie mehr ohne ihn, der Dein Hirte ist.

    Text Noten Griffe mp3

  • Weites Land
    ( 5:50 )

    17.10.2010

    MoedimAchter TagLobpreisIsraelA-Durmittleres Tempo4/4MyBestOf

    1 Bin gespannt, was alles auf mich wartet.
    Voller Dank, wenn es heißt: Durchgestartet.
    Du hast mich reich gesegnet und mir den Sieg verschafft.
    Du hast den Weg geebnet. Ich rühm mich Deiner Kraft.

    2 Off'ne Tür, hinaus aus aller Enge.
    Herausgeführt, befreit von Angst und Zwängen.
    Du hast das Joch zerbrochen und mir den Weg gebahnt.
    Ich darf auf's Beste hoffen, denn Du gehst mir voran.

    R: Weites Land, in das Du mich hineinführst.
    Gutes Land, ein Land, wo Milch und Honig fließt.
    Heimatland, wo du kein Heimweh mehr spürst.
    Segensland. Ruheland.
    Vaterland, wo Dein Friede mich umschließt.

    3 Tränental ganz weit zurückgelassen.
    Ehrenmahl, ich werde es kaum fassen,
    wenn alles überwunden und reine Freude ist,
    wenn ich ganz heimgefunden, wo Du, mein Vater bist.

    Text Noten Griffe mp3

  • Verbinde
    ( 3:22 )

    18.12.2010

    GebetIsraelHefekiel 37D-Mollmittleres Tempo6/8

    1 Löwe aus dem Stamm Juda, König Jeschua, verbinde, was entzweit.
    Erweise uns Deine Gnade. Komme Du uns ganz nahe.
    Und zeige uns Dein Heil. Und füge Teil an Teil.
    Denn das, was zusammen gehört, liegt bisher noch immer zerstört.
    Doch kommt einst der Tag ganz gewiss, wo es wieder ein Ganzes ist,
    wenn Du allein unser Hirte bist.

    2 Zwei, die noch nicht verstehen und die noch nicht klar sehen.
    Doch gilt Dein ew'ges Wort.
    Das Tote wird wieder leben. Odem wirst Du ihm geben
    und bringen, was weit fort, zu Deinem heil'gen Ort.
    Denn das, was noch am Boden liegt, ersteht wieder. Was für ein Sieg.
    Lebendig steht es wieder da. Vergessen ist, was vorher war.
    Ist es für uns auch zu wunderbar.

    3 Heile Du, was gebrochen. Handle so, wie versprochen.
    Vergesse uns doch nicht.
    Und hol zurück das Verscheuchte. Morgenstern, für uns leuchte.
    Gib uns von Deinem Licht, das unsre Nacht durchbricht.
    Denn Dich hindert keiner daran, wenn Du den Erlösten machst Bahn.
    Wie Träumende werden wir sein. Wann wirst Du uns endlich befrein?
    Die Hoffnung ruht nur auf Dir allein.
    Die Hoffnung ruht nur auf Dir allein.

    Text Noten Griffe mp3

  • Jauchze, du Tochter Zion
    ( 04:55 )

    31.12.2010

    IsraelZephanja 3:14-18G-Durlangsam4/4

    1 Adonai, dein Gott, ist in dir, ein Held, der dir hilft.
    Er wird sich freuen über dich und dir freundlich sein.
    Er wird dir vergeben in seiner Liebe
    und wird über dich mit Jauchzen fröhlich sein.

    2 Adonai, dein Gott, nahm hinweg von dir dein Gericht.
    Und auch hinweggeräumt hat er deinen Feind.
    Jahweh ist in dir, der König Israels.
    Du brauchst kein Unheil mehr zu fürchten.
    Du brauchst kein Unheil mehr zu fürchten.

    R1: Jauchze, du Tochter Zion. Juble, Israel.
    Freue dich und sei fröhlich von ganzem Herzen,
    du Tochter Jerusalem.

    R2: Zu der Zeit wird man dir sagen: Fürchte dich nicht. Fürchte dich nicht.
    Zion, dir wird man sagen: Lass deine Hände nicht sinken, Jerusalem.
    Jahweh will sie sammeln und zu Ruhm und Ehre bringen.
    Und die bekümmert waren, werden voller Freude singen.

    Text Noten Griffe mp3

  • Lasst uns hingehn
    ( 03:09 )

    23.01.2011

    SukkotMoedimIsraelSacharja 8:20-23C-Durmittleres Tempo4/4

    Lasst uns hingehn. Lasst uns hingehn nach Jerusalem.
    Lasst uns hingehn zu dem Ew'gen, um Ihn anzuflehn
    und zu suchen den lebendigen Gott,
    den Herrn der himmlischen Heerschar'n, Jahweh Zebaoth.
    Lasst uns hingehn. Lasst uns hingehn. Auch ich will gehen.

    Meine Sehnsucht, meine Sehnsucht gilt Jerusalem.
    Meine Sehnsucht gilt dem Ew'gen, Ihn will ich anflehn
    und Ihn suchen, den lebendigen Gott,
    den Herrn der himmlischen Heerschar'n, Jahweh Zebaoth.
    Lasst uns hingehn. Lasst uns hingehn.
    Auch ich will, auch ich will, auch ich will gehn.
    Große Völker und mächtige Nationen
    und die Bewohner großer Städte werden kommen,
    um Adonai zu suchen und Ihn anzurufen.
    Zu jener Zeit werden zehn Männer aus den Völkern
    den Zipfel des Gewandes eines Juden nehmen
    und sprechen: „Weil Gott mit euch ist, wollen wir mit euch gehen.“

    Lasst uns hingehn. Lasst uns hingehn nach Jerusalem.
    Lasst uns hingehn zu dem Ew'gen, um Ihn anzuflehn
    und zu suchen den lebendigen Gott,
    den Herrn der himmlischen Heerschar'n, Jahweh Zebaoth.
    Lasst uns hingehn. Lasst uns hingehn. Auch ich will gehn
    nach Jerusalem zu dem Herrn der Herr'n.

    Text Noten Griffe mp3

  • O Jerusalem
    ( 4:34 )

    12.02.2011

    GebetIsraelJesaja 62:4-7G-Durlangsam4/4

    1 Wie ein Jüngling sich mit einer Jungfrau vermählt,
    so werden sich deine Kinder dir vermähl'n.
    Wie ein Bräutigam sich freut über seine Braut,
    so freuet sich der Ew'ge über dich.

    R: O Jerusalem, nicht mehr “Verlass'ne” heißt du,
    noch “Wüste” dein Land,
    sondern dann gilt dir „Meine Lust an ihr“,
    und dann spricht man mit „Vermählte“ dein Land an.
    O Jerusalem, dein Gott hat Wächter auf deine Mauern bestellt,
    die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht schweigen,
    nicht für einen Augenblick. O Jerusalem, o Jerusalem.

    2 Wie ein Hirte, der treu seine Herde versorgt,
    so kümmert sich auch der Ewige um dich.
    Und wie Jungen ganz umschirmt bei der Mutter sind,
    so hält Er Seine Flügel über dich.

    Z: Gönnt euch keine Ruhe, die ihr den Ew'gen erinnern sollt.
    Lasst Ihm keine Ruhe bis Er Jerusalem gegründet hat
    und bis Er es auf Erden setzt zu einem Ruhm.

    Text Noten Griffe mp3

  • Träumen, staunen, sehen
    ( 5:02 )

    04.06.2011

    GebetLehreIsraelPsalmenPsalm 126F#-MollA-Durschnell4/4

    1 Träumen, staunen, sehen, noch nicht begreifen und doch wieder leben.
    Voller Lachen, fröhlich. Voller Jubel und Zuversicht.
    Du hast an uns Großes getan, dass auch die Welt nur staunen kann.
    Du bist's, der unsre Wege lenkt und der uns Erlösung schenkt,
    ja, der uns Erlösung schenkt.

    R: Was gefangen ist, bringe Du zurück gleich den Bächen im Mittagsland.
    Jahweh, wende unser Geschick.

    2 Die mit Tränen säen, werden mit Freuden und mit Jubel ernten.
    Und wer weinend hingeht und den Samen zur Aussaat trägt,
    kommt gewiss mit Jubel zurück. Er hat mit seiner Ernte Glück.
    Er holt sie voller Freude ein und trägt seine Garben heim.
    Er trägt seine Garben heim.

    R: Was gefangen ist, bringe Du zurück gleich den Bächen im Mittagsland.
    Jahweh, wende unser Geschick. Was gefangen ist, bringe Du zurück,
    gleich den Bächen im Mittagsland. So hilf uns bitte durch Deine Hand.
    Was gefangen ist, was gefangen ist, bringe Du zurück, bringe Du zurück,
    gleich den Bächen im Mittagsland. So hilf uns bitte durch Deine Hand,
    weil Du gnädig bist und uns nicht vergisst.

    Text Noten Griffe mp3

  • Wenn Du rufst
    ( 5:24 )

    12.10.2011

    LobpreisGebetIsraelE-MollA-Mollmittleres Tempo4/4

    1 Wenn Du rufst, wartet Dein Segen
    auf die, die hören und sich bewegen
    nach Deinen Worten, denn Du allein bist heilig.
    Wenn Du rufst, woll'n wir bereit sein,
    zurück zu lassen, was vor Dir unrein,
    um Dir zu nahen, denn Du allein bist heilig.

    Z1: Sieh nicht auf unsre Schuld, sondern auf des Lammes Blut.
    Entsündige und wasch uns rein und heile uns, Adonai.

    R: Du rufst Dein Volk aus der Völker Schar
    und bringst zurück, was verloren war.
    Wir bringen Dir Dankesopfer dar. Halleluja.

    2 Wenn Du rufst, woll'n wir nicht säumen
    um Dir zu dienen und zu bezeugen:
    Nur Du bist weise und Du allein bist heilig.
    Wenn Du rufst, dürfen wir kommen
    und Dich anbeten, wir, die Entronn'nen,
    und laut verkünden: Ja, Du allein bist heilig.

    Z2: Jahweh, Du thronst über den Cherubim.
    Dein Zorn ist Feuer, schrecklich zeigt sich Dein Grimm.
    Keiner sonst ist Elohim.

    S: Hallelujah! Hallelujah! Hallelujah! Hallelujah!

    Text Noten Griffe mp3

  • Bald
    ( 06:17 )

    25.09.2012

    TeruahMoedimIsraelJohannes 14:3Offenbarung 22:20A-Mollmittleres Tempo4/4MyBestOf

    Ha Jom ba. Ha Jom ba. Dein Tag kommt. Ha Jom ba. Ha Jom ba.
    Der Tag kommt, an dem Du, Herr Jeschua, wiederkommst
    von dort, wo Du wohnst und die Braut zu Dir holst.

    B1: Du hast den Ort bereitet, geschmückt so wunderschön
    für sie, die Du herzlich liebst.
    Du sehnst Dich nach der Zeit, wenn laut Gottes Horn ertönt,
    und Du Dich auf den Weg begibst und sie zu Dir nimmst, die Du liebst.
    Maranatha. Maranatha. Wer das glaubt, der glaubt nicht umsonst,
    weil Du kommst, sicher kommst.

    B2: Unser Herr kommt bald in Macht und in Gewalt.
    Unser Herr kommt bald.
    So wacht bis das Horn erschallt, bis das Horn erschallt.
    Unser Herr kommt bald. Unser Herr kommt bald.
    Ha Jom ba. Ha Jom ba. Ha Jom ba. Ha Jom ba.
    Ha Jom ba. Ha Jom ba. Ha Jom ba. Ha Jom ba.

    S: Ja, komm, Herr Jeschua. Ja, komm, Herr Jeschua.

    Text Noten Griffe mp3

  • Trost und Liebe sind nahe
    ( 5:06 )

    26.12.2012

    GebetHeilungLehreIsraelJesaja 2:3bMichael 4:2bPsalm 85:10.11E-Mollmittleres Tempo4/4

    Trost und Liebe sind nahe denen, die Dich suchen,
    Deine Freundlichkeit nahe denen, die Dich anrufen.
    Heil und Rettung sind nahe denen, die Dich fürchten,
    Deine Gegenwart nahe denen, die danach dürsten,
    dass Licht und Ehre und Herrlichkeit wohne in unserem Land,
    dass sichtbar werde Dein Heil und Erbarmen in unserem Land.

    Gnade und Wahrheit werden sich begrüßen.
    Friede und Gerechtigkeit werden sich küssen.
    Erde und Himmel werden sich begegnen.
    Und der Weg wird bereitet für Deinen Segen.

    Lass Licht und Ehre und Herrlichkeit wohnen in Israel.
    Lass sichtbar werden Dein Heil und Erbarmen in Jerusalem.

    Und von Zion wird Weisung ausgehn und von dort das Wort des Ew'gen.

    Text Noten Griffe mp3

  • Stadt des Ewigen
    ( 6:06 )

    12.01.2013

    MoedimAchter TagHeilungIsraelSegenHefekiel 47:12Hefekiel 48:35Offenbarung 2:7Offenbarung 22:1.2.17E-DurG-DurA-Durmittleres Tempo4/4

    1 Wasser des Lebens, ein gewaltiger Strom,
    klar und rein wie Kristall, geht aus von Gottes Thron.
    Wasser des Lebens, umsonst und unverdient,
    für jeden, der danach dürstet und der die Wahrheit liebt.

    R: Im neuen Jerusalem wohnt Gottes Herrlichkeit.
    Und dort in Jerusalem bleibt Er in Ewigkeit.
    Das neue Jerusalem erstrahlt in Seinem Licht.
    Und dort in Jerusalem zeigt Gott Sein Angesicht.

    2 Bäume des Lebens voll mit Blättern des Heils,
    jeden Monat Ertrag, vom Lebensstrom gespeist.
    Wer überwindet, bekommt von dieser Frucht.
    Und jedes Volk Heilung findet, das Gottes Antlitz sucht.

    Z: Und dann wird es geschehn, dass die Nationen zu Dir kommen,
    zu Dir, Jerusalem, um Dich zu segnen in dem Ew'gen.
    Jerusalem, Du Stadt des Ewigen.
    Jerusalem, Du wirst noch Herrliches sehn.

    S: Sei gesegnet. Friede sei in Dir.
    Sei gesegnet, “Jahweh-ist-hier”.
    Sei gesegnet. Friede sei Dir nah.
    Sei gesegnet, “Jahweh-Schamma”.

    Text Noten Griffe mp3

  • Abba, wir danken dir
    ( 06:52 )

    02.02.2013

    Psalm 136:1-9Psalm 136:16.23.24PsalmenLobpreisIsraelD-Durschnell4/4

    R: Abba, wir danken Dir, denn Du bist gütig,
    denn Deine Gnade währt ewiglich.
    Abba, wir danken Dir, dem Gott der Götter,
    denn Deine Gnade währt ewiglich.
    Abba, wir danken Dir, dem Herrn der Herren,
    denn Deine Gnade und Deine Liebe
    und Deine Treue währen ewiglich.

    1 Du hast den Himmel in Weisheit ausgespannt,
    über den Wassern die Erde wohl gemacht.
    Die großen Lichter sind nur durch Deine Hand
    zur Herrschaft über den Tag und in der Nacht.

    2 Du kanntest unsere Nöte allezeit.
    Du dachtest an uns in unsrer Niedrigkeit.
    Und Du beendetest unsre Sklaverei.
    Von unsren Feinden da kauftest Du uns frei.

    3 Du führtest uns durch die Wüste, durch die Zeit
    und sorgtest für uns in Deiner Freundlichkeit.
    Und auch das Morgen machst Du für uns bereit,
    erfüllt mit Frieden und mit Gerechtigkeit.

    4 Gib uns ein Herz, tief erfüllt mit Dankbarkeit,
    das um die großen und kleinen Wunder weiß,
    das Dir Vertrauen in jeder Lage zeigt,
    und das nicht mehr um das eigne Ego kreist.

    Text Noten Griffe mp3

  • Zeit des Heils
    ( 7:57 )

    30.10.2013

    MoedimAchter TagHeilungLehreIsraelOffenbarung 21:1-4A-Durmittleres Tempo4/4

    1 Wir können uns das nicht vorstell'n, wie es einmal sein wird.
    Das Glück wird nicht zu fassen sein, wenn unsre Hoffnung uns entführt.
    Die Hoffnung trägt einen Namen, der über allem steht.
    Im Ohr klingt er mir wunderbar, seitdem auch mein Herz für ihn schlägt.

    B1: Jeschua. Jeschua.

    2 Der Himmel mitsamt der Erde ist neu und wunderschön.
    Und so geschmückt wie eine Braut ist das neue Jerusalem.
    Für Farben, Töne und Schönheit reicht keine Fantasie.
    Und mittendrin Gott und das Lamm als ew'ges Licht der Sinfonie.

    B2: Und der Herr Jeschua ist Gottes Lamm,
    ist unser Heil und unser Friedefürst.
    Und der Herr Jeschua ist der Messias,
    der auch das Ziel der Weltgeschichte ist.

    R: Gott, Du und Dein Plan sind genial.
    Darum beten wir Dich an und das Lamm.
    In Dir schenkst Du uns Freude,
    die uns stärkt und trägt im Heute und fortan.

    S: Bis diese Zeit des Heils bricht an.
    Die Zeit des Heils, sie bricht bald an.
    Es werden weggewischt alle Tränen von Dir. Du tust es selbst.
    Und der Tod wird nicht mehr sein,
    weder Geschrei noch Leid noch Schmerz.

    Text Noten Griffe mp3

  • Jahweh Zidkenu
    ( 06:25 )

    11.12.2013

    LobpreisWesen GottesIsrael1Mose 22:142Mose 17:15Jeremia 23:5.6Psalm 23:1Richter 6:24A-Durmittleres Tempo4/4

    1 Jahweh Jireh, Du bist es, für uns ersehn,
    ein Opfer, das für uns ewig gilt. Unsre Schuld ist getilgt.

    2 Jahweh Nissi, in Dir gehört uns der Sieg.
    Weil wir unter Deinem Banner stehn, werden wir triumphiert.

    R: Davids gerechter Spross bist Du. Als König regierst Du in Weisheit.
    Jahweh Zidkenu, auf Erden schaffst Du Recht und Gerechtigkeit.

    3 Jahweh Roi, die Herde hirtest Du treu.
    Mit frischem Wasser wirst Du uns still'n. Du erquickst unsre Seel'n.

    4 Jahweh Schalom, Du Fürst des Friedens, komm!
    Stell Dein geliebtes Volk wieder her Dir zum Ruhm und zur Ehr'.

    B: Juda rettest Du. Israel lässt Du sicher wohnen.
    Herr, das wirst Du tun und nicht eher ruh'n. Du wirst kommen.

    Text Noten Griffe mp3

  • Stark wie der Tod
    ( 5:25 )

    10.05.2014

    IsraelHohelied 2:10.13a.14aHohelied 8:6.7aD-Durmittleres Tempo4/4

    1 Wie sehr vermisse ich dich.
    Komm, meine Braut. Mache dich auf.
    Du bist die Eine für mich.
    Ich weiß es genau, weil ich an dich glaub.
    Wie mich dein Fernsein schmerzt. Nach dir sehnt sich so sehr mein Herz,
    meine Braut, nach dir.

    2 Die Liebe hat dich erwählt,
    zu mir gebracht, uns eins gemacht.
    Du bist es, die mir so fehlt.
    Für mich bist du Glück. Komm zu mir zurück.
    Ich habe dich erkannt. Erkenne mich, deinen Bräutigam.
    Dein Herz suche ich.

    R: Glaub mir, mein Herz, es schlägt für dich, meine Braut, unentwegt.
    Es ist für mich klar für alle Zeiten: Es kann Keine dich ersetzen.
    Und es ist wahr: Ich glaube, wir sind für einander gemacht.
    Was ist so stark wie der Tod? Es ist die Liebe. Sie ist groß.
    3 Komm, mach dich auf. Komm zu mir.
    Dich will ich seh'n. Dich will ich hör'n.
    Komm, meine Freundin. Komm her.
    Wie lieblich bist du, wie schön noch dazu.
    So wie ein Siegel setz mich, deinen Bräutigam, auf dein Herz.
    Ich sag dir: Mach Bahn!

    R: Glaub mir, mein Herz, es schlägt für dich, meine Braut, unentwegt.
    Es ist für mich klar für alle Zeiten: Es kann Keine dich ersetzen.
    Und es ist wahr: Ich glaube, wir sind für einander gemacht.
    Glaub mir, mein Herz, es schlägt für dich, meine Braut, unentwegt.
    Es ist für mich klar für alle Zeiten: Es kann Keine dich ersetzen.
    Und es ist wahr: Ich glaube, wir sind für einander gemacht.
    Was ist so stark wie der Tod? Es ist die Liebe. Sie ist groß.
    Was ist so stark wie der Tod? Es ist die Liebe. Sie ist groß.

    S: Was ist so stark wie der Tod?
    Wahre Liebe! Sie ist unbezwingbar und endet nie.
    Wie Feuer ist ihre Glut.
    Große Wasser, sie überwinden die Liebe nie.
    Was ist so stark wie der Tod?
    Wahre Liebe! Sie ist unbezwingbar und endet nie.
    Wie Feuer ist ihre Glut.
    Keine Flut kommt über sie. Diese Liebe erlischt nie.

    Text Noten Griffe mp3

  • Fürchte dich nicht
    ( 03:13 )

    21.06.2014

    IsraelJesaja 41:9b.10.13.14F-Durlangsam4/4

    R: Der Ewige spricht zu dir: Fürchte dich nicht,
    du Würmlein Jakob, du Häuflein Israel.

    1 Israel, mein Knecht, ich hab dich erwählt.
    Und kommt meine Zeit für dich, es nicht an Hilfe fehlt.

    2 Durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit
    erhalte und stärk ich dich und steh für dich bereit.

    3 Denn ich sage dir als dein Gott und Herr:
    Ich pack deine rechte Hand. Gewiss, ich helfe dir.

    4 Ich, der Ewige, ja, ich bin mit dir.
    Der Heilige Israels ist dein Erlöser.

    Text Noten Griffe mp3

  • Auf!
    ( 05:56 )

    27.08.2014

    TeruahMoedimIsraelHohelied 2:7bHohelied 3:5bHohelied 8:4bC-Durmittleres Tempo6/8

    Auf! Ihr Tore, macht auf. Ihr Herzen, weit auf
    für den König der Herrlichkeit, der kommt.

    Wecke die Liebe, wenn es ihr gefällt,
    im Herzen derer, die Du Dir erwählt.

    Weck die Geliebte auf. Sie ist teuer erkauft für Dich, Jeschua.
    Du willst sie zurück und dass sie sich für Dich schmückt.
    Maranatha. Hallelujah.

    R: Bereitet dem Bräutigam den Weg. Machet dem König Bahn.
    Du sehnst Dich nach jenem Tag, wenn sie sich für Dich bereitet hat.

    Text Noten Griffe mp3

  • Unser König
    ( 6:29 )

    29.08.2014

    LobpreisIsraelA-Mollmittleres Tempo6/8

    Unser König ist der Größte auf dieser Erde,
    und Sein Name über allen Namen in dieser Welt.
    Unser König ist der Allerhöchste im Himmel.
    Und Sein Königreich bleibt in Ewigkeit bestehn.
    Und Sein Königreich bleibt in Ewigkeit besteht.

    Herrscher kommen, Herrscher gehen und auch ihre Reiche.
    Gottes Herrschaft bleibt bestehen. Sie wird niemals weichen.
    Und der Menschensohn wird kommen mit den Himmelsheeren.
    Und er wird in Zion thronen und die Welt regieren.

    B: Wer sonst ist für uns ein starker Fels?
    Was, wenn Du uns nicht die Treue hältst?
    Bei wem sonst geschieht, was er auch spricht?
    Wer verändert sich auf ewig nicht?

    Text Noten Griffe mp3

  • Jeschurun
    ( 04:31 )

    02.05.2015

    LobpreisIsrael1Korinther 3:16Apostelgeschichte 1:6.8Jesaja 43:5 - 44:3Micha 7:18Psalm 10:12E-Durlangsam4/4MyBestOf

    1 Wer bahnt einen Weg im Meer? Wer geht streitend vor uns her?
    Wer sonst tut uns so wie Du?
    Wer macht in der Wüste Bahn? Wer fängt Neues für uns an?
    Wer sonst ist wie Du?

    2 Wer belebt das dürre Land? Wer hebt rettend seine Hand?
    Wer sonst tut uns so wie Du?
    Wer erwählt ein Volk für sich? Wer sagt zu ihm: Fürcht dich nicht?
    Wer sonst ist wie Du, so wie Du?

    R: Welch ein Gott, der uns Gunst erweist,
    Schuld vergibt und zeigt, was Treue heißt.
    Ja, Du bist unser Ruhm und unsre Herrlichkeit.
    Welch ein Gott bist Du für Jeschurun.

    3 Wer stellt für ganz Israel Reich und Ehre wieder her?
    Wer sonst tut uns so wie Du?
    Wer gießt seinen Ruach aus? Wer macht uns zu seinem Haus?
    Wer sonst ist wie Du, so wie Du?

    B: Der dem Osten zuruft: Gib heraus.
    Und dem Westen: Kinder, macht euch auf.
    Der zum Norden und zum Süden spricht:
    Bringt mein Volk herbei und hindert nicht.

    Text Noten Griffe mp3

  • Bringe uns wieder
    ( 04:36 )

    22.07.2015

    GebetIsraelDaniel 9:4-19Jeremia 32:33-42G-DurE-DurA-Durlangsam4/4

    1 Du hast an uns so getan, weil wir Dir untreu war'n.
    Dein Gericht ist verdient.
    Du bist absolut im Recht, denn wir folgten Deinem Wort nicht.
    Doch bringt Staub und Tod Dir kein Lob.

    2 Ich gedenk der alten Zeit und Deiner Herrlichkeit,
    als Du unter uns warst.
    Komm und stell uns wieder her, dass wir wandeln vor Dir.
    Bring uns aus dem Tod, Du, unser Gott.

    R: Bringe uns wieder aus all den Nationen
    um Deinetwillen, Herr. Bringe uns wieder.
    Wir wollen Dein Volk sein. Und Du sollst unser Gott sein.
    Jahweh, Zion singe Dir neue Lieder
    (, um Dich zu ehr'n. Und alle Welt soll es hör'n.
    Lass es doch bald passier'n.
    Und unser Lob sei Dir, unserm Herrn).

    3 Herr, wir machten es und ging'n wie es uns recht erschien.
    Doch Dich suchten wir nicht.
    Nur, was brachte es uns ein, unser Aufgelehnt-Sein?
    Anstatt Leben Tod und tiefste Not.

    B: Wir bekennen uns schuldig vor Dir. Hör unser Flehn und vergib.
    Und gib uns ins Herz, Dich stets zu fürchten und zu wandeln vor Dir,
    der uns liebt und neues Leben gibt.

    Text Noten Griffe mp3

  • So wahr Jahweh lebt
    ( 3:42 )

    16.08.2015

    MoedimPessachLehreIsraelJeremia 23:7.8E-DurF#-Durmittleres Tempo4/4

    Sind wir bereit, oh, für eine neue Zeit,
    die bald anbrechen wird in Herrlichkeit.
    Eine Zeit, wo man nicht mehr sagen wird:
    So wahr Jahweh lebt, aus Mizraim hat Er uns heraufgeführt.

    R1: Sondern wir werden sagen: So wahr Jahweh lebt,
    der den AlephTav-Samen des Hauses Israel
    heraufgeführt hat und wiedergebracht
    aus dem Nordland und aus allen Ländern in Seiner Macht.

    B: Du hast uns zwar zerstreut. Doch Du bist treu, Israels Gott,
    und Dich gereut kein einziges Wort.
    Darum werden wir wieder wohnen auf dem uns verheißenen Boden.
    Ist die Zeit reif, wird’s geschehen und wir werden Dein Heil sehen.

    R2: Und wir werden sagen: So wahr Jahweh lebt,
    der den AlephTav-Samen des Hauses Israel
    heraufgeführt hat und wiedergebracht
    aus dem Nordland und aus allen Ländern. Ja, wir werden ...
    Aus dem Nordland und aus aller Welt.
    So wahr Jahweh lebt. So wahr Jahweh lebt.
    So wahr Jahweh lebt. So wahr Jahweh lebt.

    Text Noten Griffe mp3

  • Nie hat man gehört
    ( 3:50 )

    17.08.2015

    LobpreisIsraelJesaja 64:3.4aJesaja 66:8.10F#-Mollschnell4/4

    1 Nie, nie hat man gehört,
    nie vernommen, seit die Zeit existiert,
    nie, nie hat ein Auge es gesehn,
    dass außer Dir ein Elohim tätig war,
    für die, welche auf Ihn harr'n.

    R1: Du kommst dem entgegen,
    der sich dran freut, Gerechtigkeit zu leben,
    denen, die auf Deinen Wegen an Dich gedenken.

    2 Nie, nie hat man gehört,
    nie vernommen, seit die Zeit existiert,
    nie, nie ist so etwas schon geschehn,
    dass je ein Land und je ein Volk ward geboren,
    geworden nur an einem Tag.

    R2: Du bringst neu zum Leben.
    Und wer es liebt, wird Zion Freude geben,
    denen, die auf Deinen Wegen an es gedenken.

    B: Jahweh, unser Gott, denke an Dein Wort.
    Komm in Deiner Macht, dass die Welt erwacht.

    R1: Du kommst dem entgegen,
    der sich dran freut, Gerechtigkeit zu leben.
    Du kommst dem entgegen,
    der sich dran freut, Gerechtigkeit zu leben,
    denen, die auf Deinen Wegen an Dich gedenken.

    Text Noten Griffe mp3

  • Gottes Gnade
    ( 05:01 )

    20.12.2015

    LobpreisHeilungIsraelA-Durmittleres Tempo4/4

    Hinweis: die Aufnahme beinhaltet nur die Strophen 1, 2, 4, 7, 8, 12 und 14

    1 Deine Gnade zeigt sich mir in Deiner Liebe, Herr.
    Einer Liebe, die sich für mich gab, war ich auch noch fern von Dir.
    Deine Gnade vergibt meine Schuld und sie sieht
    in mir, den Du geschaffen hast.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    2 Deine Gnade reicht dorthin, so weit die Wolken ziehn.
    Sie reicht bis an die Enden der Welt und wo Schatten sich verlier'n.
    Deine Gnade reicht mir Deine Hand heim zu Dir,
    egal, wo sie mich finden wird.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    3 Deine Gnade zeigt den Weg, den Deine Weisheit legt.
    Und dein Wort führt und leitet mich als Licht, das vor mir geht.
    Deine Gnade bewahrt mich auf dem rechten Pfad
    hinein bis in die Ewigkeit.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    4 Deine Gnade ist ein Strom direkt von Deinem Thron
    für alle, die Dich fürchten, Herr. Sie ist der Treue Lohn.
    Deine Gnade belebt. Wie ein Adler erhebt
    sich meine Seele hoch hinauf.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    5 Deine Gnade ist mein Trost, wenn alles stürmt und tost.
    Sie trägt noch, wenn die Welt vergeht. Und sie lässt mich niemals los.
    Deine Gnade, sie bleibt bis ans Ende der Zeit,
    wenn alles neu geworden ist.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    6 Deine Gnade spornt mich an, was ich Dir leben kann,
    was Du mir längst bereitet hast: Deine Werke und Dein Plan.
    Deine Gnade hilft mir in der Treue zu Dir.
    Sie füllt und hält mein Herz Dir nah.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    7 Deine Gnade sich erweist, dem der Dir Liebe zeigt
    und der Deine Gebote hält und mit Deinem Wort sich speist.
    Deine Gnade hüllt ein, wer Dich sucht, Dich allein,
    und Dir all sein Vertrauen schenkt.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    8 Deine Gnade sei mein Lied, denn Du schenkst mir den Sieg.
    Durch Deine Hilfe weicht der Feind, der am Ende unterliegt.
    Deine Gnade gibt Halt in des Sturmes Gewalt.
    Sie macht mein Herz der Freude voll.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    9 Deine Gnade wirst Du nie ganz Deinem Volk entziehn.
    Du gedenkst an es zur rechten Zeit und an Deinen Bund mit ihm.
    Deine Gnade bringt Heil. Und sie fügt Teil zu Teil:
    Haus Juda und Haus Israel.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    10 Deine Gnade will ich schaun und darauf fest vertraun,
    dass Du mir Deine Rettung schenkst und mich stellst auf weiten Raum.
    Deine Gnade gib mir, denn das ist mein Begehr
    an Dich, der voller Gnade ist.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    11 Deine Gnade zeigt Dich mir in Deiner Tiefe, Herr.
    Und im Sehen Deiner Herrlichkeit wird mein Wesen transformiert.
    Deine Gnade deckt auf und sie führt mich hinaus
    aus allem, was nicht gut für mich.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    12 Deine Gnade sorgt für mich mit Gutem ewiglich.
    Sie ist mir köstlich und so groß, einer Krone gleich für mich.
    Deine Gnade ist da jede Nacht, jeden Tag,
    mein Wegbegleiter allezeit.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    13 Deine Gnade nimmt mich auf nach meines Lebens Lauf.
    Sie führt, wenn er vollendet ist, mich in meines Vaters Haus.
    Deine Gnade lässt ein. Und die Treuen geh'n ein
    in Deine Ruhe immerdar.
    Darum singe ich von ihr und bring mein Lob zu Dir.

    14 Gottes Gnade sei mit dir und gehe vor dir her.
    Sie schenke dir Gelingen in Seinen Wegen für und für.
    Gottes Gnade sei da, wo sich Unheil dir naht,
    und führ' dich sicher bis ans Ziel.
    Darum sing du auch von ihr und bring dein Lob mit mir.

    Text Noten Griffe mp3

  • Hochzeit vom Lamm
    ( 04:32 )

    20.03.2016

    PessachSukkotMoedimIsraelRömer 8:19.22H-Mollmittleres Tempo4/4MyBestOf

    1 Du, Jeschua, bist der Löwe von Judah
    und für Elohims Kinder der Überwinder.
    Du hast uns erlöst, mit Deinem Blut erkauft.
    Du hast den Preis bezahlt für Deine Braut.
    (Ja, sie wird leben, die tot geglaubt.)

    R: Alle Schöpfung liegt in Weh'n, weil sich alles danach sehnt,
    dass sie sich offenbart.
    Diese Hoffnung, die uns trägt, worauf die Welt sich zubewegt,
    ist die Hochzeit vom Lamm.

    2 Du, Jeschua, bist der Schilo von Judah
    und für Abrahams Kinder der Ruhebringer.
    Du holst uns zu Dir, in Deines Vaters Haus.
    Die Zeit der Freude kommt für Deine Braut,
    Dich zu erkennen, dem sie vertraut.

    B: Jeschua, wir warten auf Dich. Mache Dich auf. Eile herbei, Geliebter,
    damit Deine Stunde anbricht und Du Dich zeigst in Deiner Herrlichkeit.

    Text Noten Griffe mp3

  • Mehr von Dir
    ( 05:36 )

    21.05.2016

    LobpreisGebetIsraelHohelied 1:4.7Hohelied 5:2-8G-Durmittleres Tempo4/4

    1 Nehme mich an Deine Hand. Nehme mich mit Dir.
    Führe mich bis an den Ort, wo Du wohnst, mein Herr.
    Dort, wo Du bist, will ich sein. Zieh mich Dir nach. Lass uns enteil'n
    und uns an Dir freu'n.

    2 Wann seh ich ihn unverhüllt, diesen schönen Ort?
    Wann nimmst Du mich ganz zu Dir und den Schleier fort?
    Du bist, der mich ehrlich sieht und den meine Seele so liebt, so liebt.

    R: Wie schön Du bist.
    Lass es mich sehn und erkennen, mehr
    von Dir erkennen, mehr von Dir.
    Lieblich bist Du.
    Und mein Herz dürstet nach mehr, mein Herr,
    nach mehr von Dir.

    3 Deine Liebe preise ich, weil sie dient und gibt.
    Du zeigst, dass ich wertvoll bin, so von Dir geliebt.
    Du gibst mir Geborgenheit. Du zeigst mir, was zählt alle Zeit
    und auf ewig bleibt.

    4 Deine Stimme will ich hören. Deine Rechte soll mich führen
    auf dem rechten Weg, den Weg zu Dir.
    Zeige Dich mir. Zeig Dich mir.

    B: Mach ich Dir auf, wenn Du bei Nacht
    kommst und mich bittest, denn mein Herz wacht?
    Oder musst Du erst gehn, damit ich Dich suche,
    weil meine Liebe mich krank macht nach Dir? Oh …

    Text Noten Griffe mp3

  • From of old
    ( 04:33 )

    30.05.2016

    LobpreisGebetIsraelJesaja 63:15.16Ki Ata AvinuVon alters herE-Durmittleres Tempo4/4Englisch

    You, Adonai, our father, our redeemer.
    This is from of old Your name.

    Please, look down from Your home,
    where Your glory and Your holiness live.
    And show Your zeal and Your powerful acts.
    Show us Your heart and Your mercifulness.

    But You are our father, though Abraham does not know us.
    But You are our father, though Israel does not acknowledge us.
    But You are our father. But You are our father.

    Text Noten Griffe mp3

  • Ki Ata Avinu
    ( 04:41 )

    30.05.2016

    LobpreisGebetIsraelHebräischJesaja 63:15.16From of oldVon alters herE-Durmittleres Tempo4/4Ivrit

    אַתָּה אֲדֹנָי אָבִינוּ גֹּאֲלֵנוּ מֵֽעֹולָם שְׁמֶֽךָ

    הַבֵּט מִשָּׁמַיִם וּרְאֵה מִזְּבֻל קָדְשְׁךָ וְתִפְאַרְתֶּךָ
    הַרְאֵנוּ קִנְאָתֶֽךָ וְעֻזְּךָ וְרַחֲמֶיךָ

    כִּֽי־אַתָּה אָבִינוּ כִּי אַבְרָהָם לֹא יְדָעָנו
    כִּֽי־אַתָּה אָבִינוּ כִּֽי יִשְׂרָאֵל לֹא יַכִּירָנוּ
    כִּֽי־אַתָּה אָבִינוּ כִּֽי־אַתָּה אָבִינוּ

    Ata Adonai Avinu Goalenu Me Olam Shmekha

    Habet Mi Shamayim U Reeh MiZ'bul Kodeshekha We Tiph'artekha
    Harenu Kinatekha We Uzekha We Rachamekha

    Ki Ata Avinu Ki Avraham Lo Yedaanu Ki Ata Avinu Ki Yisrael Lo Yakiranu
    Ki Ata Avinu Ki Ata Avinu

    Hinweis zur Aussprache: „kh“ wird als kehliges ch ausgesprochen

    Übersetzung:
    Du, Herr, unser Vater, unser Erlöser, von alters her wirst Du so genannt.
    Blicke herab von den Himmeln und sieh, von der Wohnstätte Deiner Heiligkeit und Deiner Herrlichkeit.
    Lass sehen Deinen Eifer und Deine Macht und Dein Erbarmen.
    Doch Du bist unser Vater, denn Abraham kennt uns nicht.
    Doch Du bist unser Vater, denn Israel anerkennt uns nicht.
    Doch Du bist unser Vater. Doch Du bist unser Vater.

    Text Noten Griffe mp3

  • Von alters her
    ( 4:35 )

    30.05.2016

    LobpreisGebetIsraelJesaja 63:15.16Ki Ata AvinuFrom of oldE-Durmittleres Tempo4/4

    Du, Adonai, unser Vater, unser Erlöser.
    So wirst Du von alters her genannt.

    Sieh herab von dem Ort, wo Deine Heiligkeit und Herrlichkeit wohnt.
    Dass sich Dein Eifer und Deine Macht zeigt
    und Deine herzliche Barmherzigkeit.

    Doch Du bist unser Vater, denn Abraham, er kennt uns nicht.
    Doch Du bist unser Vater, denn Israel anerkennt uns nicht.
    Doch Du bist unser Vater. Doch Du bist unser Vater.

    Text Noten Griffe mp3

  • Coming home
    ( 04:26 )

    07.07.2016

    Israel5Mose 33:19Hesekiel 37:19A-Mollmittleres Tempo4/4EnglischMyBestOf

    1 Yah, all Your plans will come into existence, into existence.
    Your word will come true.
    Two flocks together as one will come and honor You, worship You.

    R: Coming home, home. Coming home, home.
    Coming home, all tribes of Israel.
    Coming home(, home. Coming home).

    2 The prodigal son and his elder brother are becoming one.
    Echad in Your hand. You will bring them back into Your land.

    B: Come, Reuven, Yehudah and Levi. Come, Yoseph, Binyamin and Dan.
    Come, Shimon, Issachar and Zevulun. Come, Gad, Asher and Naphtali.
    Come unto the mountain. Come unto the mountain.
    Come with sacrifices of righteousness.

    Text Noten Griffe mp3

  • Unsere Hilfe kommt von Dir
    ( 4:13 )

    27.08.2016

    LobpreisLehreIsraelPsalmenPsalm 60C-Durschnell4/4

    1 Menschenhilfe ist ja nichtig. Dir vertrauen, das ist richtig.
    Jah, mit Dir, das werden wir:
    Gewaltiges vollbringen und Dir Jubellieder singen.

    R: Hallelujah. Unsere Hilfe kommt von Dir.
    Hallelujah. Überwinden werden wir.
    Hallelujah. Deine Rechte rette uns.
    Erhöre uns, der Du im Himmel thronst.
    (Erhöre uns, der Du im Himmel thronst. Hallelujah. Halleluja.)

    2 Du hast denen, die Dich ehren, ein Signal zur Flucht gegeben,
    dass der Pfeil uns nicht ereilt,
    um Deiner Liebe willen. Deine Wahrheit wird Freiheit bringen.

    B: Du hast uns verworfen und zerstreut
    und das Land erschüttert und es zerteilt, dass es wankt.
    Du zogst nicht mit uns aus, prüftest uns.
    Komm und stell uns wieder her. Herr, wer sonst? Heil Dein Land.

    3 Wenn Du schweigst, sind wir erschrocken.
    Doch Du sagst, Du willst frohlocken
    und was Dir zu Recht gehört,
    neu Deinem Volk zuteilen. Unsre Feinde werden schweigen.

    Text Noten Griffe mp3

  • One way ticket
    ( 3:42 )

    29.08.2016

    MoedimMatzotLehreIsraelEnglischF#-Mollmittleres Tempo4/4MyBestOf

    R: One way ticket, one way ticket,
    one way ticket to the promised land.
    One way ticket, one way ticket,
    one way ticket to the promised land.

    1 When it's time to go, then follow and obey.
    Never ever walk on your own way.
    The Good Shepherd feeds and leads you every day.
    He guides you on his way. How good to know, oh.

    2 Every time agree and see where He walks through.
    Ever clever, He knows what to do.
    The Good Shepherd frees, for He is loving you.
    Forever it is true. How good to know, oh.

    B: When it's time to wait, good to use your state
    to prepare your heart. Take care of it.
    All that life creates, that should be your fate.
    He is in control, will not be late.
    How good to know. How good to know.
    Yes, He will bring you, for He is running the whole show, oh.

    S: The Good Shepherd feeds and leads you every day.
    He guides you on his way. How good to know, oh.

    Text Noten Griffe mp3

  • Mit starker Hand
    ( 03:03 )

    04.06.2017

    LobpreisIsraelProphetiemittleres Tempo4/4D-Dur

    1 Haus Judah und Haus Josef werden Jah lobsingen,
    ganz Israel, ganz Israel.
    Sie werden Opfer der Gerechtigkeit Ihm bringen,
    ganz Israel im Land Israel.

    R: Mit starker Hand wirst Du uns aus den Völkern bringen.
    Jauchzet, ihr Himmel.
    Denn Du tilgtest unsere Sünden um Deinetwillen.
    So jauchzet Ihm zu!

    2 Haus Judah und Haus Josef werden Jah vertrauen,
    ganz Israel, ganz Israel.
    Sie werden umkehr´n und fortan nur auf Ihn bauen,
    ganz Israel im Land Israel.

    B: Du brichst uns vorher falsche Stützen,
    egal ob Menschen, Mächte oder Gewalten,
    die unterm Strich uns gar nichts nützen,
    denn Du allein wirst uns erretten und halten,
    retten und halten.

    3 Alle Nationen werden kommen und anbeten
    in Israel, in Israel.
    Denn was gerecht ist, hat uns Jah zu seh´n gegeben,
    an Israel im Land Israel.

    R: Mit starker Hand wirst Du uns aus den Völkern bringen.
    Jauchzet, ihr Himmel.
    Denn Du tilgtest unsere Sünden um Deinetwillen.
    So jauchzet Ihm zu!
    Hodu LeJahweh. Hallelu Jah. Hodu LeJahweh. Hallelu Jah.

    R: Mit starker Hand wirst Du uns aus den Völkern bringen.
    Jauchzet, ihr Himmel.
    Denn Du tilgtest unsere Sünden um Deinetwillen.
    So jauchzet Ihm zu!
    So jauchzet Ihm zu!
    So jauchzet Jahweh zu!

    Übersetzung von Hodu Le Jahweh Hallelu Jah:
    Danket Jahweh. Lobet Jah.

    Text Noten Griffe mp3

  • Shema Yisrael
    ( 03:16 )

    18.06.2017

    MoedimMatzotLehreIsraelHebräischIvritA-Moll3Mose 19:18b5Mose 6:4-5Mt 22:37-39Mk 12:30-31Lk 10:27mittleres Tempo6/8Schema IsraelMyBestOf

    שְׁמַ֖ע יִשְׂרָאֵ֑ל יְהוָ֥ה אֱלֹהֵ֖ינוּ יְהוָ֥ה אֶחָֽד
    וְאָ֣הַבְתָּ֔ אֵ֖ת יְהוָ֣ה אֱלֹהֶ֑יךָ בְּכָל־לְבָבְךָ֥ וּבְכָל־נַפְשְׁךָ֖ וּבְכָל־מְאֹדֶֽךָ
    וְאָֽהַבְתָּ֥ לְרֵעֲךָ֖ כָּמֹ֑וךָ

    Shema Yisrael. Shema. Shema. Shema Yisrael. Shema. Shema.

    Yahweh Elohenu Yahweh Echad. Yahweh Elohenu Yahweh Echad.

    VeAhavta Et Yahweh Elohekha BeKhol Levav´kha
    UvKhol Nafshekha UvKhol Meodekha
    VeAhavta LeReakha Kamokha.

    Hinweis zur Aussprache: „kh“ wird als kehliges ch ausgesprochen

    Übersetzung:
    Höre hin, Israel. Höre hin. Höre hin. Höre hin, Israel. Höre hin. Höre hin.
    Jahweh ist unser Gott. Jahweh ist Einer.
    Und du sollst Jahweh, deinen Gott, lieben mit deinem ganzem Herzen
    und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft
    und deinen Nächsten wie dich selbst.

    Text Noten Griffe mp3

  • Jeruschalajim
    ( 5:16 )

    14.04.2018

    LobpreisIsraelPsalmenPsalm 48F#-MollC#-Mollmittleres Tempo4/4

    R Jeruschalajim, du Stadt des großen Königs.
    Jeruschalajim, wie schön erhebst du dich.
    Jeruschalajim, von unserm Gott geheiligt.
    HaIr Schel HaMelekh HaGadol. HaIr Schel HaMelekh HaGadol.

    1 Groß ist Jahweh und hoch zu loben auf Seinem Berg, in Seiner Stadt,
    die Er zur Freude des ganzen Landes umschützt und ausgesondert hat.
    Feinde kommen im Hass verbunden, doch staunen sie, denn Gott zeigt sich,
    so dass sie zittern und ängstlich fliehen, denn Gott schützt Zion ewiglich.

    2 Was wir hörten, lässt Gott uns sehen: Als sich're Burg tut Er sich kund.
    In Seinem Tempel ist Seine Gnade in unserm Herz und unserm Mund.
    Der Berg Zion soll sich erfreuen, denn was Gott tut, das ist gerecht.
    Ihr Töchter Judahs, ihr sollt frohlocken,
    wenn Gottes Sturm den Feind zerbricht.

    B Bis an die Enden der Erde reicht Dein Lob,
    wie Dein Name, Jahweh Zebaoth.
    Und Deine Rechte ist voll Gerechtigkeit.
    Unser Gott bist Du für alle Ewigkeit und für alle Lebenszeit.
    Seht Zions Schönheit und geht um sie herum.
    Studiert sie im Detail und erzählt's der kommenden Generation.

    Text Noten Griffe mp3

  • Regen Gottes
    ( 6:15 )

    10.06.2018

    MoedimShavuotGebetHeilungLehreIsraelMyBestOfPsalm 65:10-13Jeremia 31:10b-12H-Molllangsam4/4

    Let Your Rain fall down upon dry ground.
    Let Your rivers flow and all good things grow. (2x)
    May God wet the dust. May He water us. Fill us with Your fresh life.

    1 Komm, Regen Gottes, tränk das Land.
    Und mach dem Leben Gottes Bahn.
    Auf, bereitet Ihm die Wege. Und lasst uns zum Vater flehen,
    dass Er uns aus Liebe gebe, was dem Leben dient.

    2 Besuch das Land. Still seinen Durst,
    dass Leben ist im Überfluss.
    Gebt Euch hin mit ganzem Herzen. Herzlich trachtet himmelwärts, denn
    dann wird Gott uns alles geben, was dem Leben dient.

    R: Du zerstreust und sammelst ein, was erkauft aus starker Hand.
    Du, der Hirte Israels, führst es in ein gutes Land.
    Und ihre Seele wird sein wie ein bewässerter Garten.
    Und sie müssen nicht länger auf Jahweh's Regen warten.
    (Auf Zions Höhe erklingt der Jubel Deiner Erlösten,
    denn die Güte des Ew'gen wird sie für alles trösten.)

    3 Volk Gottes, höre, wenn Gott ruft.
    Nach Zion geht der nächste Bus.
    Macht euch auf, Ihm zu begegnen, Seine Wunder anzusehen.
    Und erwartet Seinen Segen, der dem Leben dient.

    S: Komm, Regen Gottes, tränk das Land.
    Und mach dem Leben Gottes Bahn.
    Und fang in unsern Herzen an. Und fang in unsern Herzen an.
    Let Your rain fall down. Let Your rain fall down.

    Text Noten Griffe mp3

  • Unser Durchbrecher
    ( 5:55 )

    24.06.2018

    MoedimPessachGebetHeilungIsraelMicha 2:13D-Durmittleres Tempo4/4

    1 Unerkannt. Unterwegs im Wüstenland.
    Du siehst und weißt.
    Auch was fern sein und was Heimat heißt.
    Hol uns raus. Hol uns raus
    aus unserm Schnecken- und Sklavenhaus.
    Und ich kenn nur einen der für uns durchbricht.
    Und sonst kenn ich keinen. Du bist das Licht.

    R1: Hol uns raus, raus in die Freiheit.
    Hol uns raus, Kind für Kind.
    Hol uns raus, raus in die Ganzheit,
    wozu wir von Dir geschaffen sind.
    Hol uns raus, unser Durchbrecher.

    B1: Ob wir zu bequem sind oder uns im Weg stehn,
    ob wir gegen 'ne Wand renn' oder auf Blockaden sehn,
    ob wir's Schweinehund nenn' oder Gebundensein
    oder den alten Menschen, wir wollen befreit sein.

    2 Du siehst die Welt, wie sie ist, wie sie zerfällt.
    Du bist und bleibst,
    Du, der Fels, der uns tränkt, der uns speist.
    Hol uns raus. Hol uns raus
    aus unserm Schnecken- und Sklavenhaus.
    Und ich kenn nur einen der für uns durchbricht.
    Und sonst kenn ich keinen. Du bist das Licht.

    B2: Der Durchbrecher wird vor uns hinaufziehn.
    Wir werden durchbrechen und zum Tor ein- und ausziehn.
    Und unser König wird vor uns hergehn,
    und Jahweh an unsrer Spitze, als Erster, als Leiter,
    als Retter, als unser Wegbereiter.

    R2: Du holst uns raus, raus in die Freiheit.
    Du holst uns raus, Kind für Kind.
    Du holst uns raus, raus in die Ganzheit,
    wozu wir von Dir geschaffen sind.
    Du holst uns raus, unser Durchbrecher.
    Du holst uns raus. Du holst uns raus.
    Du holst uns raus, unser Durchbrecher.

    Text Noten Griffe mp3